ILLTEC gewinnt Ausschreibung in der Schweiz

2014 nahm ILLTEC erstmalig mit einem Systemhauspartner an einer großen Ausschreibung in der Schweiz teil. Das Ausschreibungsvolumen: 120 Notebookkoffer für den Schweizer Kanton Basel-Stadt. Das sollte an sich kein Problem sein. Denn mit der PARAPROJECT® Case Systemkoffer-Linie bietet PARAT bereits ein breites Band an Aufbewahrungslösungen für  Notebooks und Tablets an. Doch die Schweizer hatten, was diese Notebookkoffer angeht, eine ganz besondere Vorstellung.

Prototyp-Paraproject-Case-N12-WOL
PARAPROJECT(R) Case N12 WOL mit Notebooks bestückt und voll verkabelt

Pro Koffer sollten 12 Notebooks bis zu einer Größe von 15,6“ Bildschirmdiagonale untergebracht werden können – Lademöglichkeit der Notebooks im Koffer bei geschlossenem Deckel inklusive – Die Integration eines 19“ Switch verstand sich für die Schweizer Kundschaft ebenso von selbst. Die weiteren Erfüllungskriterien wie Mobilität und Verschließbarkeit usw. erfüllte bereits der Standardkoffer aus der PARAPROJECT® Case Serie. Allerdings rauchten bei den genannten Anforderungen von 12 Notebooks und Wake-On-LAN-Support über ein 19“ Switch in geschlossenem Zustand in einem so kompakten Koffer wie dem PARAPROJECT® Case die Köpfe.

Einerseits musste das Platzproblem gelöst werden, damit 12 Notebooks der Größe 15,6“ inklusive einem 19“ Switch n den Koffer passen, andererseits musste eine Lösung gefunden werden um die beim Wake-On-LAN-Betrieb entstehende Wärme der Hardware abzuführen.

Innerhalb kürzester Zeit wurde ein Prototyp gefertigt, welcher dem Entscheidungsgremium des Erziehungsdepartements Kanton Basel-Stadt vorgestellt werden sollte.

Von insgesamt fünf Ausschreibungsteilnehmern wurden nur zwei zur Präsentation ihrer Prototypen eingeladen. ILLTEC durfte den Projektkoffer PARAPROJECT® Case N12 Wake-On-LAN (WOL) zusammen mit PARAT vorstellen. Der Projektkoffer wurde seitens des Erziehungsdepartements auf Herz und Nieren geprüft und die Entscheidung schien den Fachleuten leicht gefallen zu sein. Bereits zwei Tage vor Ablauf der Entscheidungsfrist verkündete die Ausschreibungsstelle, dass ILLTEC und PARAT zusammen mit seinem Systemhauspartner den Zuschlag erhalten.

Die wichtigsten Vergabekriterien waren für die Entscheidungsträger Preis & Wirtschaftlichkeit (50%) sowie die Erfüllung der technischen Anforderungen (25%). Der Entscheid für das Produkt aus dem Hause PARAT bestätigt nicht nur uns als Distributor und Fachspezialist, sondern unterstreicht auch, dass Knowhow und Qualität auch in Zeiten knapperer Kassen weiterhin Ihren Wert haben.

Anfang Oktober fand – begleitet durch das Team von ILLTEC – das Roll-Out des ersten Loses in Basel statt. Die fachkundige Unterweisung des zuständigen Personals zur Integrierung der Hardware-Komponenten verlief ebenso reibungslos wie die einwandfreie Lieferung der ersten 17 Projektkoffer PARAPROJECT® Case N12 WOL.